0 In Featured/ Lifestyle/ Achtsamkeit/ Schweiz/ Tipps/ Reisen/ Well-Being/ Yoga

Shinrin-Yoku – Ein achtsames Japan-Erlebnis in der Schweiz

„And into the forest I go to lose my mind and find my soul“

– John Muir

Mir sind Achtsamkeitspraktiken wie Yoga, Meditation schon länger bekannt und ein täglicher Waldspaziergang gehört seit Jahren ebenfalls zu meiner Routine. Vom Shinrin-Yoku hingegen habe ich erst vor Kurzem erfahren und der japanische Gesundheitstrend hat mein Interesse geweckt. Momentan ist es leider nicht möglich nach Japan zu reisen, wir hoffen natürlich, dass dies sich bald wieder ändern wird. Nichtsdestotrotz kannst du Japan auch hier in der Schweiz auf authentische Weise erleben und deine Reisevorfreude auf Japan etwas vergrössern. In diesem Beitrag möchte ich euch Japan bzw. die japanische Tradition Shinrin-Yoku näherbringen. Zudem verrate ich euch mehr über das coolste (und leckerste!) Japan-Erlebnis in Zürich. Man muss nicht um den halben Globus reisen, sondern jeder kann Japan hier in der Schweiz und ihren Wäldern selbst erleben.

Waldbaden, eine bewährte Methode aus Japan

Strassenlärm, permanente Reizüberflutung, Autohupen, Stimmengewirr und verschiedenste Gerüche wirken tagtäglich auf uns ein. In unserer schnelllebigen Zeit setzen die pausenlose Verfügbarkeit und Informationsflut durch Social Media den Menschen zu. Der empfundene und erlebte Stress ist oftmals so gross, dass dies nicht selten in einem Burn-Out endet. In Japan ist diese Entwicklung schon deutlich länger im öffentlichen Bewusstsein präsent. Dies hängt unter anderem mit der sehr hohen Bevölkerungsdichte in den japanischen Großstädten und der geradezu berüchtigten japanischen Arbeitskultur zusammen.

Aber auch hier in Europa sind berufliche Erwartungen und sozialer Druck steigend. Viele leiden an den Folgen ständiger Anspannung und sind von Schlafstörungen und innerer Unruhe betroffen. Um gesund zu bleiben, ist es wichtig, einen geeigneten Ausgleich zu diesen Stresssituationen zu schaffen. Es sollte ausreichend Zeit zur Entspannung zur Verfügung stehen.

Waldspaziergänge tun gut – vor allem dann, wenn man die Natur mit allen Sinnen wahrnimmt. Wieso ist das so? Nicht nur dein eigenes Wohlbefinden sagt, dass die Natur guttut. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass ein Aufenthalt im Wald einen positiven Effekt auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden hat. In Japan ist das Shinrin-Yoku bereits zu einem Gesundheitstrend geworden. Shinrin-Yoku bedeutet auf Deutsch so viel wie «ein Bad in der Atmosphäre des Waldes nehmen» oder einfach Waldbaden.

Was ist Waldbaden?

Beim Waldbaden nimmst du die Natur mit allen Sinnen wahr. Der Anblick der grünen Bäume und der reinen Natur hat eine beruhigende Wirkung. Du kannst den frischen Geruch des Waldes riechen, die raue Rinde der Bäume ertasten und das stete Rascheln der Sträucher hören. Die Schönheit der Natur bestärkt dich und beruhigt deinen Geist. So nimmst du immer mehr Abstand von deinem stressigen Alltag.

Die positiven Wirkungen des Waldbadens wurden bereits in zahlreichen Studien untersucht. Diese bestätigen, dass ein mehrtägiger Ausflug in den Wald das Immunsystem stärken und sogar vor Krebs schützen kann. Aber nicht nur der Körper, sondern auch die Psyche profitiert bereits von einem kurzen Waldausflug. Bei depressiven Verstimmungen und Burn-Out kann Waldbaden ein richtiges Stressventil sein und inneren Druck abbauen. Es lohnt sich also, eine kleine Auszeit zu nehmen und einen Ausflug in den Wald zu planen.

Tipps & Ideen

Natürlich gibt es Kurse, in denen man das Waldbaden erlernen kann, aber man kann es auch alleine im heimischen Wald ausprobieren. Beim Waldbaden geht es darum, seine Sinne zu öffnen, ins Spüren zu kommen und die Umgebung bewusster wahrzunehmen. Deshalb gibt es keinen genauen Plan, aber natürlich gibt es ein paar Tipps, die es leichter machen, sich auf den Wald einzulassen. Probiere es selber aus und nimm dir regelmässig die Zeit für einen Waldspaziergang.

  • Innehalten
    Mach immer wieder Pausen, bleib stehen und nimm den Wald bewusst wahr
  • Sinne öffnen
    Nimm den Wald um dich bewusst wahr: Wie riecht die Waldluft, das Moos, die Rinde der Bäume? Welche Geräusche kannst du wahrnehmen? Wie ist die Temperatur? Welche Farben nimmst du wahr? Wie fällt das Licht durch die Baumkronen?
  • Meditation
    Wenn du ein ruhiges Plätzchen findest, kannst du dir für eine Meditation Zeit nehmen. Durch diese Achtsamkeitsübung verstärken sich die beruhigenden und regenerierenden Effekte des Waldes.
  • Atemübungen
    Waldluft ist Medizin zum Einatmen. Einen grossen Teil der heilsamen Terpene nehmen wir über die Atmung auf. Zudem produziert der Wald den für uns lebenswichtigen Sauerstoff. Was liegt also näher, als im Wald Atemübungen zu machen. Atemübungen helfen dabei das vegetative Nervensystem zu beruhigen, Lebensenergie zu steigern.

Wichtig ist es beim Waldbaden, dass du dir Zeit nimmst, um zu entschleunigen und dich ganz ohne Zeitdruck bewegen zu können. Glaub mir, nur ein kurzer Ausflug hat eine unglaublich positive Wirkung auf deinen Körper und Psyche und ich bin der Überzeugung, dass dies sich langfristig positiv auf deine Lebensenergie und Gesundheit auswirkt.

Shinrin-Yoku-JNTO-x-naturellymichaela-Swiss-lifestyle-blog-15 Shinrin-Yoku – Ein achtsames Japan-Erlebnis in der Schweiz

Shinrin-Yoku-JNTO-x-naturellymichaela-Swiss-lifestyle-blog-19 Shinrin-Yoku – Ein achtsames Japan-Erlebnis in der Schweiz

Shinrin-Yoku-JNTO-x-naturellymichaela-Swiss-lifestyle-blog-29 Shinrin-Yoku – Ein achtsames Japan-Erlebnis in der Schweiz

Shinrin-Yoku-JNTO-x-naturellymichaela-Swiss-lifestyle-blog-34 Shinrin-Yoku – Ein achtsames Japan-Erlebnis in der Schweiz

Japan erleben inmitten von Zürich

Mitten in Zürich eine Reise nach Japan zu machen und deine Batterien mit einem Waldspaziergang aufzuladen – das ist möglich! Nutze deine Mittagspause, um in eine andere Welt einzutauchen, Neues über Japan zu lernen und dabei feine japanische Leckereien zu geniessen. Mach einen kurzen Abstecher für ein Shinrin-Yoku Erlebnis im Käferberg Wald, oder geniesse deine japanische Lunchbox beim Kumo6 selber.

Die Japanexpertin Ronja Sakata hat gemeinsam mit dem Kumo6 am Bucheggplatz einen einzigartigen Japanspaziergang kreiert. Direkt beim Kumo6 kannst du ein feines Lunchmenu & die dazugehörigen Japanaudios abholen. Für ein kleines Depot bekommst du Kopfhörer, 5 Japanaudios, Spickkärtli (mit coolen Tipps für die richtige Japanetiquette) zum Mitnehmen. Ausserdem erhältst du ein leckeres Lunchmenü (im kompostierbaren Take-away Geschirr oder mit deiner eigenen Tupperbox erhältst du sogar Rabatt!)

Ich durfte einen Japanspaziergang gemeinsam mit Ronja erleben. Mit den coolen pinken Kopfhörern, einem leckeren veganen Mittagsgericht und der sympathischsten Japanexpertin durfte ich eine erholsame Mittagspause inmitten einer beruhigenden Waldumgebung erleben.

Ganz egal, ob du demnächst nach Japan reisen möchtest, mehr über die japanische Kultur erfahren willst, eine leckere japanische Mahlzeit probieren oder einfach mal aus dem Alltag ausbrechen willst, der «Züri» Japanspaziergang lohnt sich!!!

Für den Spaziergang darfst du selber wählen, ob und welche Audios du hören willst. Natürlich darfst du die Audios als Downloads inkl. 4 Spickkarten als pdf zum Ausdrucken nach Hause nehmen.

Ronja erzählt dir mit ihrer sympathischen Stimme über die Do’s & Don’ts beim Restaurantbesuch in Japan, die Zugfahrten in Japan oder die Übernachtung in einem Ryokan (traditionelles japanisches Hotel). Gut zu wissen ist ebenso, dass ein bisschen Japanisch für eine Japanreise ein Muss ist 🙂

Bist du neugierig geworden und möchtest den Shinrin-Yoku Trend selber ausprobieren und einem Wohlbefinden etwas Gutes tun? Oder steht Japan schon lange auf deiner Reise Bucket List?

Auch wenn die Reise nach Japan momentan nicht möglich ist, lassen sich die verschiedenen Facetten des Landes auch innerhalb der Schweizer Landesgrenzen entdecken. Wenn du neugierig bist, und deinen Alltag mit einer Prise japanischer Inspiration bereichern willst, lass dich auf ein Waldbad oder Japanspaziergang ein. Weitere japanische Abenteuer in der Schweiz und Tipps für eine zukünftige Japanreise findest du bei der japanischen Fremdenverkehrszentrale (JNTO).

Welche Japan Entdeckungen oder Erlebnisse hast du in der Schweiz gemacht?

Poste bis zum 6. September um 24.00 Uhr Dein Foto auf Instagram mit dem Hashtag #JAPANinSWITZERLAND und markiere das Foto mit meinem Account @naturellymichaela

Unter den Teilnahmen verlose ich 2 Japanspaziergang Sets. Das Buch «Japan, für dich ein Spaziergang!» und die passenden Spickkarten bereichern dich mit vielen inspirierenden Tipps und Einblicke in die japanische Kultur. Freue mich schon auf eure Einsendungen!

*Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit JNTO entstanden

Wandern, staunen & träumen. Erlebnis Engadin
Sommer in Graubünden – Natur, Abenteuer & Greenstyle in der schönsten Bergregion

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply